17.5.2019 – Freital – Jugendliche & Kinder

48h-Aktion 2019 - rekordverdächtige Anmeldezahlen

Die Anmeldefrist ist vorbei und in diesem Jahr wurde erstmals ein neuer Rekord aufgestellt. Nachdem in den letzten Jahren die Gruppenzahl immer zwischen 14 und 16 schwankte, haben sich in diesem Jahr 18 Initiativen zur 48h-Aktion angemeldet. Respekt! Dabei sind nicht nur Jugendliche, sondern wieder alle Generationen vertreten und insgesamt werden am Aktionswochenende mehr als 160 Bürgerinnen und Bürger von Freital ihr Gemeinwesen verschönern und kreativ gestalten. Es wird wieder viele tolle Projekte bei der diesjährigen 48h-Aktion vom 17. bis 19. Mai geben! Es wird wieder gestrichen, geräumt, gepflanzt und gebaut. Zum ersten Mal werden über 40 Schülerinnen und Schüler aller Freitaler Oberschulen dabei sein und im Tierheim kräftig anpacken. „… das ist ja Hammer, genial – juhu – wir freuen uns…“, so die Leiterin des Tierheims Frau Barthel-Marr. Es werden Volieren für Kleintiere, Hundehütten und Parcourselemente gebaut, ein Badeteich für Vierbeiner angelegt und Malerarbeiten in den Tiergehegen erledigt, genug Aufgaben für 40 Kids!

Obwohl die 48h-Aktion ein ehrenamtliches Projekt ist, geht es natürlich auch hier nicht ohne finanzielle Unterstützung. Die Große Kreisstadt Freital unterstützt das Projekt im Rahmen der Vereinsförderung, aus den Spendengeldern der Bavaria Klinik, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der HM3T-Gruppe können die beliebten T-Shirts, Flyer und Plakate, sowie die Abschlussveranstaltung mitfinanziert werden. Dafür an dieser Stelle schon einmal ein herzliches Dankeschön!

Schirmherrin ist auch in diesem Jahr die 1. Beigeordnete des Landrates, Frau Kati Hille. Und die lokale Patenschaft haben wieder Freitaler Stadträte übernommen. Vielleicht schauen sie ja bei dem einen oder andern Projekt mal vorbei.Infos zu allen angemeldeten Projekten und deren Aktionszeiten und -orten gibt es hier!